Reputationsmanagement: So bringen Sie Ihre Bewertungen auf Vordermann

 

Als Unternehmen kennen Sie das sicherlich auch: Sie haben sich über mehrere Jahre im Internet einen guten Ruf aufgebaut. Doch ein paar wenige unzufriedene Kunden reichen bereits aus, um Ihr Reputationsmanagement ins Wanken zu bringen. Tatsächlich ist es so, dass Kritiken auf den unzähligen Bewertungsportalen Vor- und Nachteile erbringen. Gute Bewertungen zahlen sich für Sie aus, schlechte Meinungsäußerungen können hingegen zu Umsatzeinbußen führen. Wichtig ist: Ihr Online-Reputationsmanagement ist überaus wichtig und sollte auf keinen Fall vernachlässigt werden. Warum das so ist, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Schlechte Bewertungen sollten Sie niemals ignorieren

Gute Meinungsäußerungen auf Bewertungsplattformen wie Amazon, Jameda, Kununu oder Yelp sind für Sie die ideale Werbung. Die Kundschaft vertraut Ihnen, ist mit Ihrem Service und Ihren Mitarbeitern zufrieden. Folglich kommen auch Neukunden auf Sie zu. Eine gute Kritik ist quasi der Schlüssel zum Erfolg. Doch die meisten Unternehmen müssen sich irgendwann auch mal mit negativen Wertungen auseinandersetzen. Es ist das gute Recht der Kundschaft, ein negatives Urteil auf Bewertungsportalen zu hinterlassen. Es gilt nämlich auch im Onlinebereich die Meinungsfreiheit. Demnach ist es überaus wichtig, dass Sie in regelmäßigen Abständen Ihre Kritiken auf den Bewertungsportalen kontrollieren. Nur so können Sie zeitnah schlechte Bewertungen erkennen und dagegen vorgehen. Denn: Schlechte Kritik auf Bewertungsportalen ist in Ordnung, solange sie fair und sachlich formuliert wird. Provokatives, beleidigendes und anstößiges Verhalten müssen Sie sich hingegen nicht gefallen lassen. Gehen Sie dagegen vor, um Rufschädigung zu vermeiden und Ihr Unternehmen zu schützen.

4 Tipps, wie Sie Ihre Online-Reputation schützen können

  1. Gehen Sie nicht auf die negative Bewertung ein. Das bedeutet, dass Sie nicht die Möglichkeit nutzen sollten, auf die Bewertung zu antworten. Dies könnte u. U. die Löschung der Bewertung verhindern. Wenden Sie sich lieber an uns. Wir kontrollieren gemeinsam mit Ihnen, wie wir gegen die Negativkritik vorgehen können.
  1. Zögern Sie nicht zu lange, die Kritik auf dem Bewertungsportal löschen zu lassen. Bedenken Sie: Je länger die Negativbewertung im Internet stehen bleibt, desto mehr potenzielle Kundschaft kann diese Kritik einsehen. Schnelles Handeln ist wichtig. Beauftragen Sie uns am besten direkt mit der Löschung der Bewertung.
  1. Analysieren Sie das Urteil auf der Bewertungsplattform. War es ein einmaliges Vorkommnis oder haben schon andere Kunden auf dieses Problem hingewiesen? Manchmal kann man nicht alle Kunden zufriedenstellen. Schlechter Service sollte jedoch nicht zur Regel werden.
  1. Keimt das Problem immer wieder auf? Dann sollten Sie und Ihr Team an Ihrem Service arbeiten. Bleiben Sie den Kunden gegenüber immer freundlich. Nehmen Sie sich Zeit und bieten Sie im Zweifelsfall immer Unterstützung an. Das bleibt der Kundschaft in guter Erinnerung, was bedeutet, dass diese Sie wieder besucht und weiterempfiehlt.

Professionelles Reputationsmanagement ist kein Hexenwerk

Wenn Sie keine Buchungen oder Bestellungen mehr über die Bewertungsplattformen erhalten, sollten Sie Untersuchungen vornehmen. Stellen Sie vermehrte negative Bewertungen auf den Bewertungsportale fest, läuft definitiv etwas verkehrt. Jetzt ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und einen Plan aufzustellen. Sie müssen nun die Zügel in die Hand nehmen und Analysen anstellen.

Kontrollieren Sie die Bewertungsportale

Was ist schiefgelaufen? Versuchen Sie die Kritik ernst zu nehmen und zu überlegen, welche Maßnahmen für die Zukunft zu ergreifen sind. Dabei sollten Sie natürlich die negativen Kritiken nicht aus den Augen verlieren. Viele Bewertungen enthalten häufig Schmähkritiken, Beleidigungen oder unwahre Tatsachenbehauptungen. Diese Kritiken lassen sich löschen. Gern helfen wir Ihnen in diesem Bereich weiter. Schicken Sie uns einfach Screenshots der Bewertungen zu, damit wir für Sie handeln können.

Warum sind gute Bewertungen für mich wichtig?

Früher haben Menschen sich unterhalten und gute Erfahrungen per Mundpropaganda weitergetragen. Auch das Branchenbuch half Interessierten häufig weiter. Heute gibt es hingegen das Internet. Unzählige Kunden hinterlassen hier ihre Bewertungen. Wiederum andere Kunden suchen vielleicht nach einem Unternehmen wie Ihrem. Ein gutes Google Ranking ist heutzutage schon lange kein Zufall mehr. Hier sind Suchmaschinenoptimierung und natürlich positive Bewertungen maßgeblich, um ganz oben mitspielen zu können. Für ein gutes Reputationsmanagement müssen Sie tätig werden, damit Ihre Mitbewerber Sie nicht irgendwann überholen. Denn eines ist klar: Die Konkurrenz schläft niemals.

Rufschädigende und schlechte Bewertungen können dazu führen, dass sich Kunden von Ihnen abwenden. Positive Kritiken bestärkt die Kundschaft eher in ihrer Kaufentscheidung. Lassen Sie daher nichts unversucht, die schlechten Rezensionen zu entfernen, damit Ihr Unternehmen dem Wettbewerb standhalten kann. Beauftragen Sie uns noch heute mit der Löschung Ihrer schlechten Kritik, damit Sie Ihr Geschäft aufleben lassen können. Machen Sie nicht den Fehler, die negativen Meinungsäußerungen zu ignorieren – die potenzielle Kundschaft tut das nämlich auch nicht.

Foto: 3D Maennchen / Peggy & Marco Lachmann-Anken | Pixabay |