Google Bewertungen einfach und unkompliziert löschen lassen

Vor allem für kleine, regionale Unternehmen stellen Google Bewertungen einen wichtigen Bestandteil in der Onlinewelt dar. Potenzielle Kunden werfen gern einen Blick in Onlinebewertungen, um sich ein Bild vom Unternehmen machen zu können. Aus diesem Grund ist es wichtig, negative und anstößige Google Bewertung zeitnah löschen zu lassen. Andernfalls wandert die Kundschaft vermutlich zu Konkurrenten, was Sie keinesfalls hinnehmen sollten.

Warum sind negative Google Bewertungen unvorteilhaft?

Eine schlechte Bewertung ist niemals willkommen und in den meisten Fällen sogar ziemlich ärgerlich. Viele Betroffene kümmern sich jedoch oftmals nicht um die negative Bewertung, sondern hoffen auf bessere Rezensionen in naher Zukunft. Vergessen Sie jedoch nicht, dass sich schlechte Kritik negativ auf die potenzielle Käuferschaft auswirkt. Vermutlich wenden sich Kunden nun an Konkurrenten, was für Sie zu Umsatzeinbußen führen könnte. Schlechte Bewertungen sollten deshalb nie auf die leichte Schulter genommen werden. Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren eingehend mit Bewertungen im Internet. Erfahrungsgemäß können falsche Tatsachenbehauptungen, Schmähkritiken und Beleidigungen auf unterschiedlichen Bewertungsportalen durchaus Unternehmen schaden. Negative Bewertungen, die eventuell auch das Persönlichkeitsrecht betreffen, sind daher zeitnah zu beanstanden.

Wann lassen sich negative Google Bewertungen löschen?

Jeder Kunde hat das Recht auf Meinungsfreiheit. Jedoch ist dieses Recht auf freie Meinungsäußerung auch eingeschränkt. Vor allem dann, wenn der Rezensent gewisse Richtlinien von Bewertungsportalen überschreitet. Diese Richtlinien gelten als übertreten, wenn

      • falsche Tatsachenbehauptungen
      • schwere Beleidigungen
      • Verleumdung
      • anstößige Inhalte
      • Identitätsdiebstahl
      • üble Nachrede
      • rechtswidrige Hassreden

oder andere, rechtswidrige Inhalte in die Google Bewertung einfließen. Treffen ein oder mehrere der o. g. Punkte auf eine Ihrer Bewertungen zu, so können Sie eine Beanstandung beantragen. Wichtig ist, dass die Google Bewertung gelöscht wird.

Tipp: Die Beweislast, dass die Bewertung richtig ist, liegt beim Rezensenten. Folglich muss dieser Beweise für die Tatsachenbehauptung erbringen. Ist der Bewertungsschreiber dazu nicht in der Lage, muss das Bewertungsportal die Wertung entfernen. Anschließend kann das Unternehmen Schadensersatzansprüche geltend machen. Näheres zu den aktuellen Richtlinien finden Sie unter folgendem Link.

Wie lässt sich eine negative Google Bewertung löschen?

Für die Entfernung einer oder mehrerer Google Bewertungen stehen uns verschiedene Wege zur Verfügung. Für jede Bewertung können wir für Sie eine Strategie entwickeln. Die Google Rechtsabteilung lässt sich oft entsprechend Zeit für die Abwicklung der verschiedenen Fälle.

Wann sollte ich einen Anwalt kontaktieren?

Wir befassen uns seit mehreren Jahren mit der Löschung verschiedener Internetrezensionen. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass Google die Entfernung von Rezensionen auf die lange Bank schiebt. Wir als Anwälte können mithilfe von rechtlichen Mitteln der ganzen Angelegenheit mehr Nachdruck verleihen. Wir wissen außerdem, wie mit der Rechtsabteilung zu kommunizieren ist. Dementsprechend können wir schneller Erfolge erzielen.

Zusätzlich nehmen wir direkte Abmahnungen vor. Hat eine Ihnen bekannte Person eine negative Bewertung mit unwahrem Inhalt im Internet verfasst, so lässt sich diese u. U. auch ohne Unterstützung von Google entfernen. Hier ist ein klärendes Gespräch mit der Gegenpartei möglich, um diese zur Rückziehung der schlechten Bewertung zu bewegen.

Fotos: 3D Maennchen / Peggy & Marco Lachmann-Anken | Pixabay |